Sonntag, 11. Februar 2018

Neulich in Hamburg...

...bei Hummer Pedersen, ein Bistro und Fischhandel in der Großen Elbstraße in Altona.
Gegründet 1879 als "Fr. Pedersen Schiffsproviant". Mit dem Bau der St. Pauli-Fischhalle wurde der Betrieb 1889 an den neuen Markt- und Landungsplatz verlegt.
Zu jener Zeit gab es noch große Hummervorkommen in der Nordsee, die auf den Fischmärkten in Altona verkauft wurden.
Der Firmengründer 'Frederik Pedersen' wollte ein "Spezialhaus für lebende Hummer" anlegen; dafür ließ er große Hummerbassins bauen, die mit Seewasser gefüllt und mit einer Spezialpumpe durchlüftet wurden. Das war der Grundstein.
Außer Hummer werden heute auch 
Langusten
Flußkrebse
Taschenkrebse
Königskrabben
Austern
Kaisergranaten
und diverse Muschelarten geführt, die einer strengen Auslese unterliegen, denn Qualität und Reinheit stehen wie eh und je an erster Stelle.
Seit 2003 gibt es neben dem Fischhandel das "Bistro" - ein echtes Highlight! Feinschmecker und Gourmets können sich hier bei einem guten Glas Wein oder Champagner die vielen maritimen Köstlichkeiten schmecken lassen. Alles wird frisch zubereitet zu fairen Preisen in einer locker-lässig authentischen Atmosphäre; jeder Gast ist willkommen, egal "ob im Blaumann oder im Anzug"



Wir trafen zur Mittagszeit ein und hatten Glück, ohne Reservierung,
im ersten Stock einen Tisch zu bekommen. 


An den Wänden hängen u.a. Bilder von Otto Waalkes ;-)



Ich bestellte den Klassiker Hummerfleisch mit Salat und Kartoffelpuffer... köstlich!!!



...und dazu ein Glas Taittinger.


Bei einem Espresso schenkte ich meiner Freundin und meiner Schwester jeweils ein
von mir erstelltes Fotobuch über unsere 'Hamburg-Treffen' von 2016/2017.


Das war eine gelungene Überaschung...

Nachdem wir das 'Bistro' verlassen hatten, schlenderten wir noch am Wasser entlang; bei frostigen Temperaturen, Sonnenschein und eisigem Wind.





Hamburg und sein Hafen - immer wieder schön!!!


Ich hoffe, es hat euch gefallen.

Bis bald
Christiane



Kommentare:

  1. ...hat mir gefallen...und jetzt knurrt mein Magen, ich gehe dann mal kochen...zwar keinen Hummer aber lecker wird es wohl auch,

    liebe GRüße Birgitt

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, liebe Birgitt und guten Appetit bei dem, was du essensmäßig zauberst ;)
      LG Christiane

      Löschen
  2. Moin, moin Christiane,
    das hört sich sehr interessant an. Ist denn der Hummer bei Pedersen auch heute noch aus der Nordsee oder gezüchtet? Den Klassiker hätte ich jedenfalls auch probiert.
    LG Naddel

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Naddel,
      lt. der Webside von 'Hummer Pedersen' stammen die Hummer aus Kanada
      und werden in klimatisierten Räumen in eigens dafür ausgerichteten Becken
      lebend gelagert.
      Um den Bestand zu schützen, dürfen beim Fang bestimmte Mindestlängen nicht
      unterschritten werden. (siehe Wikipedia)
      Liebe Grüße
      Christiane



      Löschen
  3. Liebe Christiane, ach wie lecker das essen war in diesem tollen schönen Lokals, mus sich mir mal merken wenn mein Schatz und ich in Hamburg mal wieder sind.
    Wunderschöne Fotos sind das aus Hamburg und dein Fotobuch ist auch gut an gekommen bei deiner Schwester also war es ein gelungener Tag!
    Lieben Gruss Elke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Elke,
      der Tag war überaus gelungen -das tolle Essen, der Sparziergang am Wasser
      und die Überraschung über die Fotobücher.
      Einen schönen Tag & liebe Grüße
      Christiane

      Löschen
  4. Liebe Christiane, der Hummer würde mir auch schmecken. Vielen Dank für Deinen Link. Ich werde ihn mir gleich anschauen.

    LG Kathrin

    AntwortenLöschen

Vielen Dank, daß du dir Zeit für einen Kommentar genommen hast.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...