Sonntag, 4. Dezember 2016

Blüten zu Weihnachten...


"Geht Barbara im Klee, 
      kommts Christkind im Schnee." (Bauernregel)

Blütengehölze wie Forsythien, Kirsche, Pflaume, Apfel, Flieder und noch etliche mehr, eignen sich, nach einem alten Brauch am 4. Dez., zum Schneiden von "Barbarazweigen".
Dieser Brauch geht auf eine christliche Märtyrerin aus dem 4. Jahrhundert zurück, die vier Wochen im Kerker auf ihre Hinrichtung wartete. In einer Wasserschale verwahrte sie einen Kirschzweig, der am Tag ihres Todes aufblühte. Seitdem gelten "Barbarazweige" als Glückssymbol.

Ich werde es dieses Jahr auch mal probieren. 
Für das Blühwunder zu Weihnachten muß man die Natur ein wenig austricksen und ihr vormachen, es sei Frühling.
Dazu brauchen sie erstmal einen Kälteschock. Wenn es draußen noch nicht gefroren hat, hilft auch eine Nacht im Gefrierfach.
Danach werden die Zweige für mehrere Stunden in laumwarmes Wasser gelegt, um den Frühlingsbeginn vorzugaukeln.


Ich habe mir Flieder, Pflaume, Forsythie und 
Ginster abgeschnitten.
 ~~~~~~~
Die Stiele dann leicht aufspalten und in eine Vase mit Wasser stellen. Der Raum sollte nicht zu warm sein. Nicht direkt an die Heizung stellen, das soll die Knospen eintrocknen lassen.


So, und jetzt will ich mal hoffen, 
daß sie bis Weihnachten auch aufgehen...
Wenn es soweit ist, poste ich noch ein Foto davon.

Noch einen schönen Rest-Sonntag wünscht euch
Christiane


 




Kommentare:

  1. Ja wenn das soo ist....dann brauche ich nicht traurig zu sein! Wir haben ja im Sommer unseren alten Kirschbaum entsorgt, und nun fehlen heute natürlich die Kirschzweige!
    Dann werde ich mich mal im Garten auf die Suche nach Ersatzzweigen machen.....!!!
    Liebe Grüße,
    Christine

    AntwortenLöschen
  2. Da wünsche ich Dir gutes Gelingen. Ich mag solche Bräuche.
    LG
    Magdalena

    AntwortenLöschen
  3. Ich nehme dazu immer Forsythienzweige. Doch diese Jahr versuche ich es auch mit Flieder, mal sehen.
    Liebe Grüsse und einen guten Start in die neue Woche.
    Barbara

    AntwortenLöschen
  4. ...ich schneide sie einfach nur und stelle sie in die Vase, liebe Christiane,
    und in den letzten Jahren hat es immer mit weihnachtlichen Blüten geklappt...nun gibt es unseren Kirschbaum nicht mehr und ich bin gespannt, ob es mit den anderen Zweigen, die ich heute beim Spaziergang eingesammelt habe, auch klappt...

    liebe Grüße Birgitt

    AntwortenLöschen
  5. Intressant und ich bin mit dir gespannt und hoffe dass sie dir den gefallen tun sich zu zeigen die Blüten!
    Eine gute Nacht und eine schöne neue Woche wünsche ich dir!
    Lieben Gruss Elke

    AntwortenLöschen
  6. Bei uns verwendet man dafür traditionell Kirschzweige. Meine Bäumchen sind allerdings noch zu klein,um Zweigerl abzuschneiden. Ich drücke Dir die Daumen, dass es klappt.

    Lg kathrin

    AntwortenLöschen

Vielen Dank, daß du dir Zeit für einen Kommentar genommen hast.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...