Donnerstag, 3. März 2016

Der Waldgarten im März


Im Waldgarten ist noch nicht viel los - ein kleiner Rundblick  von oben ....


(die einzelnen Reihen sind von links nach rechts zu "lesen" - die Schnittpunkte sind mir leider nicht so gut geglückt)


Vor ca. einer Woche war noch alles weiß .... Ich kann den Frühling auch kaum erwarten; aber es ist nachts immer noch frostig kalt.

Das Heidefeld wurde inzwischen beschnitten und "entkrusselt" 
(sprich: vom Moos befreit), damit sie im September wieder schön blüht.


Im Kräutergarten tut sich auch noch nichts; die Pflanzen sind noch vom Winterschutz bedeckt.



In einigen Ecken blühen die Schneeglöckchen und erste Krokusse. Eine Akelei und ein paar Tulpen zeigen auch schon ihre Blätter.


Wenn der Boden abgetrocknet ist, können alle Beete gedüngt und bearbeitet werden. Für den Gemüsegarten liegen die Kartoffeln ("Linda") zum Vorkeimen bereit; ich verwende immer die Reste, die wir nicht aufgebraucht haben.
 

Wegen der relativ milden Wintertemperaturen, konnten der Gewürzlorbeer und der Rosmarin dieses Jahr ihr Winterquartier schon früher verlassen, als in den vorigen Jahren.
Habe aber jeden Abend ein Auge auf die Nachttemperaturen, ob es wohl noch starken Frost gibt. Dann müssen sie zurück ins Quartier. 
Jetzt ist auch die Zeit, mit dem Vorziehen von Tomaten zu beginnen, da sie eine lange Entwicklungszeit haben. Die Samen dafür liegen bereit -selbst geerntet und getrocknet von den Früchten vom Vorjahr: Ochsenherz, Quedlinburger Frühe Liebe und eine Salattomate, deren Namen ich nicht kenne.

(Die Samentüten habe ich selbst erstellt)


 Draußen an den Sträuchern sind überall kleine Knospen zu sehen:


Das Wetter ist aber immer noch nicht dazu angetan, um endlich im Garten arbeiten zu können. Heute nachmittag wurde ich von heftigen Hagelschauern überrascht.
Da verziehe ich mich lieber wieder nach drinnen und stöber in 
Gartenzeitschriften...

Bis bald und noch eine schöne Restwoche!


Kommentare:

  1. ach ja... geht mir genauso, ich warte auch sehr auf den Frühling. Immerhin merkt man schon deutlich, daß die Tage länger werden.
    Liebe Grüße
    susa

    AntwortenLöschen
  2. Das hast Du ja wieder toll gemacht, man merkt Du möchtest am liebsten gleich loslegen !!! Leider spielt das Wetter nicht so richtig mit. Aber das wird schon.
    Ein schönes Wochenende.
    LG Loni

    AntwortenLöschen
  3. bin mit friends meet friends umgezogen zu
    http://disipi.blogspot.de/
    ...dies nur als info, hoffe, Du bleibst dabei! P.

    AntwortenLöschen
  4. Einen Waldgarten stell ich mir wunderbar entspannend vor...vor allem der kühle, angenehme Duft im Sommer.
    LG Marita

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Christiane,
    in deinem Waldgarten kann man ja unglaublich viel entdecken.
    Tomaten habe ich heute gesät, auch eine neue Sorte. Bei dem Regenwetter heute kann man dann wenigstens etwas pflanzen, wenn auch nur im Haus.
    VG
    Elke

    AntwortenLöschen

Vielen Dank, daß du dir Zeit für einen Kommentar genommen hast.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...