Montag, 29. Februar 2016

MakroMontag 02/2016









Collagen #02/16 - Monatsrückblick




Februar


Anfang des Monats konnte man sich schon gärtnerisch getätigen;
dann folgten wieder sehr graue und regnerische Tage, an denen man lieber drinnen blieb;
ein Besuch in HH, eine Überraschung am Valentinstag
und dann folgte wieder Schnee und Eis und zur Aufmunterung
gab's zum Schluß einen Strauß Ranunkeln.





Sonntag, 28. Februar 2016

Leuchten im Wald ....

Herrlicher Sonnenschein verleitete heute zu einem Spaziergang durch den Wald. Aber es zeigten sich keine schönen Motive, die es lohnten, abgelichtet zu werden. Bis ich an einer Abzweigung etwas Rotes leuchten sah. Es waren die Früchte einer Stechpalme, die ich sofort fotografieren mußte. Auf diesem Weg fand ich dann noch mehr "leuchtende" Motive.

   Ich habe eine kleine Auswahl an Fotos davon mitgebracht:

Dienstag, 23. Februar 2016

Photowalk durch Winsen (Luhe)

Vor ein paar Tagen hatte ich Besuch von meiner Schwester. Da ich sie sowieso vom Winsener Bahnhof abholen mußte, wollten wir  eine kleine Foto-Tour durch das Städtchen unternehmen. 
Das Wetter war nicht gerade ideal (nasskalt, bewölkt, aber kein Regen).
Die Kreisstadt Winsen liegt am Fluß Luhe im Landkreis Harburg; zwischen Hamburg und Lüneburg. Es gibt ein paar Sehenswürdigkeiten wie das Winsener Schloss das im 16./17. Jahrhundert von Herzogin "Dorothea von Braunschweig-Lüneburg" (Witwe von "Wilhelm des Jüngeren") als Alterssitz genutzt wurde.
Während dieser Zeit war das Schloss Schauplatz mehrerer "Hexenprozesse". Heute ist das Amtsgericht Winsen hier untergebracht. 


Sonntag, 21. Februar 2016

Ranunkeln für die Vase....

Beim letzten Einkauf fiel mir dieser Ranunkelstrauß auf - diese Farbe! Mußte ich unbedingt haben! Die noch nicht ganz geöffneten Blüten erinnern mich etwas an Pfingstrosen.
Es gab sie auch in gelb; hätte man beide Sträuße nehmen sollen....


Freitag, 19. Februar 2016

Eingefroren ...

Als ich gestern durch den Garten ging, um Ginster und Wacholder von schwerem Schnee und Eis zu befreien (der Ginster lag total am Boden niedergestreckt), habe ich folgende Bilder vom  eingefrorenen Rhododendronzweig entdeckt. Blütenknospe und Blätter total von Eis eingeschlossen.






Die Temperaturen steigen jetzt wieder und es taut langsam.
Ich wünsche euch ein schönes Wochenende.

Dienstag, 16. Februar 2016

Heute Morgen im Garten .....

Nach zwei Tagen Schneegestöber, heute herrlicher Sonnenschein bei leichtem Frost; der Schnee glitzert auf allen Zweigen....

Angestrahlt von der Sonne leuchtet es golden im Wald.

Montag, 15. Februar 2016

"Valentins"-Menü für 2 ...

Gestern abend wurde ich von meinem Mann mit einem kleinen "Valentins"-Menü überrascht:

Aperitif: "Kir Royal" 

Vorspeise: Geflügellebermousse mit Cornichons und geröstetem,
                  gebutterten Toast
 (Sieht zwar farblich nicht so gut aus - schmeckt aber ganz hervorragend)!
Hauptgang: Gebratene Froschschenkel mit Petersiliensauce
                  und Knoblauchpüree
(Ich weiß, nicht jedermanns Sache - aber uns hats geschmeckt. Hmmm... lecker!)

Dessert: Pecorino(sardischer Schafskäse)
mit geschälter Birne

Dazu tranken wir durchgängig einen weißen Burgunder 
"Saint-Veran" 

Zum Ausprobieren hier die Rezepte (wer's mag): 

Sonntag, 14. Februar 2016

Besuch im "Chocoversum" in Hamburg

Im Kontorhausviertel zwischen Hafen und Innenstadt liegt im Meßberghof, direkt gegenüber dem Chilehaus 
das "Hamburger Hachez Chocoversum". Es versteht sich nicht als klassisches Museum, sondern als Ausstellung zum Anfassen und Erleben.


Hier können Naschkatzen und Genießer erleben, wie aus bitteren Bohnen, süße Schokolade wird. Während einer Führung wird der Kakao vom Anbau über den Handel bis zur Verpackung vorgestellt. 
Hamburg ist die Schokoladen-Hauptstadt Deutschlands. Jährlich werden rund 150.000 Tonnen Kakao im Hafen angelandet. 


Alle Produktionsschritte werden an Originalmaschinen vorgeführt. 

Die Kakaoernte ist seit Jahrhunderten reine Handarbeit.
Es wird anschaulich und detailiert beschrieben, welche Qualitätsmängel für die Weiterverarbeitung des Kakaos noch akzeptabel sind. Violette, von Insekten befallene oder schiefrige Bohnen werden von Hand aussortiert! 
An einem Röstgerät wird das Rösten des Kakaos mit unterschiedlichen  Röstzeiten vorgeführt und können probiert werden.

Dann folgt das Mahlen, Mischen, Walzen und Conchieren.
An jeder Station kann probiert werden, wie sich eine 60%ige Dunkle Schokolade geschmacklich im Laufe der Fertigung verändert.
In dieser Maschine, der Conche, wird die Schokolade über längere Zeit (72 Std.) erwärmt und durchgerührt, um ihre Konsistenz und ihren Geschmack zu verbessern.





Am Ende der "Fertigungsstraße" steht eine kleine, beinahe historische Packmaschine, mit der das Verpacken kleiner
(vorgefertigter) Täfelchen vorgeführt wird.
 



















Im Aroma-Atelier 













können die Besucher ihre eigene Tafel Schokolade mit diversen Zutaten kreiren.


 












Und hier wird bildlich dargestellt, was eine gute Schokolade ausmacht. In der Weißen Schokolade ist z.B. gar kein Kakao enthalten!













Hier begann die Einführung in die Welt des Kakaos...

















Und einen Shop gibt's natürlich auch; das Sortiment rund um das 
süsse Gold reicht von Confiserie-Pralinen und dänischen Gewürzschokoladen über Schokoladenbier und Kakaobalsamico.











Wieder alles WEISS...

Seit den Morgenstunden schneit es hier ununterbrochen....


Dienstag, 9. Februar 2016

Mooslandschaften....

Im Waldgarten hat sich das Moos großflächig ausgebreitet. Es gibt einige Ecken,
in denen sich "kleine Landschaften" gebildet haben: auf alten Baumstümpfen, Steinen und alten Baumwurzeln.
Manches sieht aus wie eine kleine Hügellandschaft. Man geht darauf,  wie auf einem flauschigen
Teppich (am liebsten barfuß) und es ist immer grün.
Die Vögel benutzen es gerne beim Nestbauen zum Auspolstern und auch als Dekomaterial (besonders zu Ostern) ist es hervorragend geeignet.


Montag, 8. Februar 2016

Grün/Weiß...

....zum erstenmal entdeckt, daß der Winterschneeball kleine, blaue Früchte bildet! Dieser Schneeball blüht von Dezember bis März und strahlt einen herrlichen Duft aus.






























  
 Inspiriert von Blumenfrauen.blogspot.de und dem Post "Die Vase zur Schnecke gemacht" habe ich mir aus dem Garten auch ein paar Zweige bestehend aus Schneeball, Bickbeere und Forsythie für die Vase zusammengstellt.



 Die halbkugeligen Blüten

Sonntag, 7. Februar 2016

Lady's Garden-Boots

Ich hab's mal wieder probiert - nach langer Zeit, das Malen....






Naja, wenn ich es mir hier so anschaue - ist noch nicht so toll....

Samstag, 6. Februar 2016

Unruhe....

Nachdem sich der Januar im Garten ruhig verabschiedet hat, fängt jetzt im Februar langsam das Gartenjahr an. Eine allgemeine Unruhe beginnt...
Es werden Entwürfe für neue Beete und ein Pflanzplan für den Küchengarten erstellt.
Anregungen dazu hole ich mir aus Gartenzeitschriften und meiner "Gartenbibliothek".


Donnerstag, 4. Februar 2016

Spielerei am PC...

Habe mich heute mal an der kreativen Bildbearbeitung versucht;  das ist dabei 'rausgekommen:


Es wurden mehrere Fotos mit Primelblüten übereinander gelegt und anschließend noch etwas
bearbeitet. Sieht aus wie ein kleines Kunstwerk - gefällt mir.





Mittwoch, 3. Februar 2016

Beim Lesen...

in einem Gartenbuch über diesen wunderschönen Text gestolpert:

"Meine Winterlinge begannen Ende Januar zu blühen;
dann kam der Frost und verwandelte die Blüten in 
 kleine kandierte Aprikosen, wie man sie früher zu 
Weihnachten geschenkt bekam. Sie glitzerten, sie
  funkelten im Frost. Dann verzog sich der Frost, und
 sie entfalteten an einem Februartag ihr volles, 
weiches Butterblumengelb....." 
 (Vita Sackville-West   1892-1962)

 Eine englische Schriftstellerin und Gartengestalterin, die auch durch ihre Beziehung zu 
Virginia Woolf  bekannt wurde.
Sie hat einen der schönstern Gärten Englands geschaffen.

"Sissinghurst Castle Garden" (60km südlich von London) 

Der Einband des Buches "Die Damen mit dem grünen Daumen"  zeigt ein Gemälde von ihr:

"Lady in a Red Hat" 
gemalt von William Strang  1918  

 
In meinem Garten haben sich die Winterlinge leider nicht wohlgefühlt; sind irgendwann
einfach entschwunden.....
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...