Mittwoch, 30. Dezember 2015

Im Waldgarten


Unser Waldgarten (ca. 2.000 m²) liegt in einem lichten Kiefernwald in der Nordheide (ca. 30 km südlich von Hamburg). Der Boden  hier ist sehr sandig und sauer. Habe mir trotzdem einen kleinen Küchengarten, einen Kräutergarten  und ein Staudenbeet angelegt. Mit entsprechender Bodenbearbeitung wächst und gedeiht es auch. 
Regelmäßig statten die Rehe unserem Garten einen Besuch ab und tun sich gütlich am ersten frischen Grün im Jahr und später probieren sie auch diverse Blumen und Gemüse. Sehr zu meinem Ärger....
(aber die Rehe waren schon vor uns da....)!
Daher muß der Gemüsegarten und einige Einzelpflanzen zum Schutz eingezäunt werden!!
Die Kräuter lassen sie in Ruhe, auch die Rhododendren und Hortensien (gedeihen übrigens beide besonders gut auf diesem Boden) sowie den Buchs verschmähen sie.
Später im Jahr muß ich auch die Sommerblumen (in Töpfen und Kästen) jeden Abend mit Netzen abdecken; sonst kann es sein, daß am nächsten Morgen nichts mehr da ist.....
Ansonsten gedeihen hier ganz wunderbar  Farne, Fingerhüte, Maiglöckchen, 
Veilchen, Mutterkraut, Heide, Ginster, Wildkirsche, Brom- und Himbeeren und Moos.... (hat sich alles selbst angesiedelt).


Hier ein Einblick in unseren Waldgarten im Wechsel
der Jahreszeiten:


Frühling



Sommer







Herbst















Winter


Kommentare:

  1. Liebe Christiane,
    das sind wunderschöne Fotos aus deinem Waldgarten. Da sieht man, dass jede Jahreszeit ihren Reiz und ihre Schönheit hat.
    liebe Grüße
    susa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe susa,
      vielen Dank für deine netten Worte. Ich finde auch, daß jede Jahreszeit ihren Reiz hat.
      LG Christiane

      Löschen

Vielen Dank, daß du dir Zeit für einen Kommentar genommen hast.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...